Lichtschatten

Teil 2

Ikaran zuckte zusammen und schluckte, während Raré nur schweigend eine Augenbrau hob. "Wir sind", fing er an zu berichten, "In einer anderen Welt" - "Klar", unterbrach Ikaran ihn, "Wo sollte man sonst hinkommen, wenn man durchs Weltentor reist?"

Xaphira lachte aus vollem Halse. "Endlich ein unterstützer!" Wurde aber aus der Antwort immernoch nicht klüger.

"Aber", wandte Raré ein, der die anderen um ihn herum nicht beachtete, "Ich glaube wohl kaum, dass hier außer uns und vielleicht Garcia jemand mit dem Weltentor gereist ist" - "Schon, aber..." - "Aber was?" Auf einmal starrte Ikaran hinter Raré, sprang auf, sträubte sein Fell und fauchte. Auch der Schatten drehte sich um und erblickte.... (Jetzt kommt es, dadadam!!! Aber zu erst eine kleine Werbung) 

Ja, die Schweizer, die haben eine Macke, wenn sie den Wolf davon abhalten wollen, zurückzukehren. Und die Schweder, die haben eine viel größere Macke, weil sie die Wölfe abknallen. Helfen auch sie mit, unserer susitapsi ein Gewehr mit Patronen sowie ein Messer zu besorgen und sie damit über die Grenze zu schleusen. HELFT MIT! Jede verschickte Energie hilft! Schicken sie die Energie an: 
Hauddiephö-stadt
111111111111 irks
Gallenstraße 23
in Nierenheim 7812123
HELFEN AUCH SIE MIT!

(So, Werbung Ende ) Und der Schatten, den Raré und Ikaran nun anfauchten war... *trommelwirbel* GARCIA! In Schakalgestalt! *Dödörödö!* Beide Wildkatzen sprangen sie auf Garcia zu, verbissen sich in ihm, wurden jedoch abgeschüttelt.

"Was soll ich unter Weltentor verstehen? Ich weiß weder wie ich hierher gekommen bin noch wo wir sind noch wer ihr Schlümpfe seid!!! Also was ist ein Weltentor???"

"Inal lekai Rinabenda, Feuer verbrenne" ein Feuerschwall erhelte ein weiteres mal den Raum "Was ist jetzt wieder", fauchte Xaphira langsam richtig Wüten in den Raum.

Raré richtete sich auf. "ICH bin KEIN Schlumpf! - was auch immer das sein soll" Ikaran lächelte. "Erklären wir später", meinte er und wandte sich Garcia zu. Dieser grinste mal wieder phöse. Dann löste er sich in Finsternebel auf und verschwand. "Also", begann Ikaran zu erklären, "Mit einem Weltentor reist man zwischen den Welten hin und her. Man weiß nur nie, wohin es geht. Aber dieses Tor können so weit ich weiß nur Schatten verwenden."

"Also wie sind wir zwei Nichtschatten denn hier gelandet? Ich wollte mich gerade in meinem Nest zur Ruhr begeben und dann wurde mir mulmig. Jetzt bin ich umgeben von allemmöglich das ich nicht kenne! Ich bin doch gerade erst 90."

"Erst neunzig?", rief Raré spöttisch aus, "das ist nicht sehr alt. Ich bin fünftausend..." Ikaran verpasste dem Schatten erneut einen Schlag auf den Hinterkopf und setzte den Satz fort: "Und du bist tot! Parasit! Nur viertausend Jahre hast du gelebt, tausend deiner fünftausend Jahre hast du in meinem Körper verbracht und 800 dieser 1000 Jahre gemordet!" Raré zuckte mit den Schultern und rieb sich mit der Pfote am Hinterkopf (was lustig aussieht ^_^), "Na wenn du es meinst, Enkelchen des Bösen" - "HALT ENDLICH MAL DIE KLAPPE, PARASIT!" - "HALBSCHATTEN! SCHANDE!"

Xaphira schütelte nur den Kopf. Dabei fielen ihr zwei weitere Personen im Raum auf. Die kleideung der einen war durch das Drachenfeuer leicht versenkt. "Sieh einer an, da sind ja noch zwei! Habt ihr eine Ahnung wo wir hier sind?"

Mit einem entschuldigenden lächeln: "Entschuldigung, wie unhöflich. Schön euch kennen zu lernen und entschuldigung das ich deine Kleidung angesnkt habe!"

Die Niras sahen sich verwirrt um. "Äh... Sharya?", fragte Himmy, "Was...?"

Xaphira lächelte bescheiden. "So wie ich es sehe seid ihr wohl genauso verwirt wie wir, nur habt ihr euch noch nicht in das WO sind wir eingemischt." sie machte eine kleine pause und fragte bescheiden weiter "Wisst ihr wo wir sind?"

Atsushi der gerade aus seinem Schlaf kam, sagte einmal "Brisingr" und um ihn herum tauchten 6 kleine Kugeln auf die die Umgebung erhellten und alle Wesen zeigten.
Atsushi : *gähn* "Guten... Tag ? oder Nacht ?, wo bin ich und wer seid ihr ?" *blickt zu den Damen* "Oh, solche Schönheiten an einen solchen Ort" *Zwinker*

Dann blickte sie zu einem der nun endlich aufwachte. "Schön das du auch mal aufwachst. Bist aber genauso klug wie wir!"

 

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com